Samstag , 18 November 2017
Start | BKF TV Wissen !?! | Allgemeines | Neuer Verbandkasten ab dem 01. Januar 2015

Neuer Verbandkasten ab dem 01. Januar 2015

Seit  Januar 2014 gilt die DIN Norm 13164 von 1998 für Verbandkästen als überarbeitet. Der „Arbeitsausschuss Verbandmittel und Behältnisse im Normungsausschuss Medizin im DIN e. V.“ hat die Anforderungen des Erste Hilfe Kastens unter Berücksichtigung neuester medizinisch- wissenschaftlicher Erkenntnisse angepasst. Die Art und Menge des Inhaltes wurde hier überarbeitet.

Demnach gilt ab dem 01. Januar 2015 die überholte DIN Norm und somit ist ein neuer Verbandkasten fällig.

Allerdings heißt es in § 35 h Absatz 4 der StVZO: „(Zitat) …darf auch anderes Erste-Hilfe-Material mitgeführt werden, das bei gleicher Art, Menge und Beschaffenheit mindestens denselben Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung erfüllt.“

Die Erste Hilfe Kästen nach altem Recht dürfen somit bis zum 31. Dezember 2014 verkauft werden und sind auch über den 01. Januar 2015 gültig, bis zu ihrem Verfallsdatum / Ablaufdatum. Auch noch vorhandene Kästen dürfen bis zu ihrem Ablaufdatum mit ihrer bisherigen Füllung verwendet werden .

Fazit: Verbandkästen sind in jedem Fahrzeug Pflicht und die vorhandenen dürfen auch bis zu ihrem Ablaufdatum über den 01. Januar 2015 hinaus benutzt werden.

Neu im Verbandkasten:

  • 1 Fertigpflasterset, 14-teilig (u. a. Fingerkuppenverbände, Pflasterstrips diverse Größen)
  • 1 Verbandpäckchen K (klein)
  • 2 Feuchttücher zur Hautreinigung

Was fliegt raus u. A. ?:

  • 1 Verbandpäckchen M (mittel) wurde gestrichen, es verbleiben somit 2 von 3
  • 1 Verbandtuch BR wurde gestrichen, es verbleibt somit 1 von 2
  • 4 Stück Wundschnellverband wurden gestrichen, es verbleiben somit 4 von 8

Gestrichen  wurde ebenfalls die Verwendung von Mullbinden als Alternative für Fixierbinden.

Hier zur Information der § 35h Erste-Hilfe-Material in Kraftfahrzeugen, aus der StVZO:

(1) In Kraftomnibussen sind Verbandkästen, die selbst und deren Inhalt an Erste-Hilfe-Material dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 oder Ausgabe Januar 2014 entsprechen, mitzuführen, und zwar mindestens
1.  ein Verbandkasten in Kraftomnibussen mit nicht mehr als 22 Fahrgastplätzen,
2.  zwei Verbandkästen in anderen Kraftomnibussen.

(2) Verbandkästen in Kraftomnibussen müssen an den dafür vorgesehenen Stellen untergebracht sein; die Unterbringungsstellen sind deutlich zu kennzeichnen.

(3) In anderen als den in Absatz 1 genannten Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h mit Ausnahme von Krankenfahrstühlen, Krafträdern, Zug- oder Arbeitsmaschinen in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben sowie anderen Zug- oder Arbeitsmaschinen, wenn sie einachsig sind, ist Erste-Hilfe-Material mitzuführen, das nach Art, Menge und Beschaffenheit mindestens dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 oder Ausgabe Januar 2014 entspricht. Das Erste-Hilfe-Material ist in einem Behältnis verpackt zu halten, das so beschaffen sein muss, dass es den Inhalt vor Staub und Feuchtigkeit sowie vor Kraft- und Schmierstoffen ausreichend schützt.

(4) Abweichend von den Absätzen 1 und 3 darf auch anderes Erste-Hilfe-Material mitgeführt werden, das bei gleicher Art, Menge und Beschaffenheit mindestens denselben Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung erfüllt.

 

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen