Mittwoch , 19 Dezember 2018
Start | News | Mit dem Setra durch die Steilkurve
Mit dem Setra durch die Steilkurve

Mit dem Setra durch die Steilkurve

  • S 511 HD neues Besucherfahrzeug auf Stuttgarter Teststrecke im Daimler Werk
  • Fahr-Demonstrationen auf Steigungen und Gefällstrecken
  • Fahrzeug der ComfortClass 500 rundet Setra Jubiläum „60 Jahre Clubbusse“ ab

(Daimler) Mit einem neuen Clubbus S 511 HD können Besucher ab sofort die Daimler-Teststrecke in Stuttgart-Untertürkheim auf sehr bequeme und vor allem sichere Art „erfahren“. Ulrich Bastert, Leiter Marketing, Sales and After Sales Daimler Buses, übergab das Fahrzeug der Setra ComfortClass 500 an Frank Deiss, den Leiter des Mercedes-Benz Werkes Untertürkheim, auf dessen Gemarkung sich das 8,4 Hektar große Versuchsgelände befindet.

Der 10 465 mm lange S 511 HD, als kürzestes Modell der innova­tiven Baureihe seit Anfang des Jahres auf dem Markt, ist Nachfolger eines S 411 HD der Setra TopClass 400, der hier über sechs Jahre als Besucherbus eingesetzt war. Dank seiner kompakten Fahrzeugab­messungen bietet der Clubbus den Gästegruppen ein Erlebnis der Sonderklasse, zu dem unter anderem auch die Fahrt auf einer Steigung und einer Gefällstrecke gehört.

Zum Höhepunkt der Demonstrationsfahrten, bei denen unter anderem auch Ausweich- und Bremsmanöver in unterschiedlichen Geschwindig­keiten gefahren werden, zählt die Durchfahrt einer Steilkurve, die einen Radius von 60 Metern hat. Der S 511 HD bewältigt die Passage mit einer Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern und erreicht dabei eine Neigung von bis zu 90 Grad.

-Die Setra ComfortClass auch als Video bei BKF TV-

Das Design des neuen Vorführbusses wirbt für den gemeinnützigen Verein Star Care e.V., eine Initiative von Mitarbeitern der Daimler AG, Partnerunternehmen sowie Privatpersonen. Star Care unterstützt soziale Projekte für kranke und hilfsbedürftige Kinder in der Region.

2.500 Besucher im Jahr

Das Testgelände im Daimler Stammwerk Stuttgart-Untertürkheim ist bereits seit Ende der 60er-Jahre in Betrieb und für etwa 2500 Besucher jährlich ein eindrucksvolles Erlebnis. Auf einer Gesamtlänge von über 15 Kilometern Länge sind hier verschiedene Streckenprofile dargestellt, die von den Versuchs­ingenieuren des Konzerns für unterschiedliche Prüfprogramme genutzt werden. Alle hier vorhandenen Straßen- und Geländearten sind original­getreue Nachbauten real existierender Strecken auf der ganzen Welt.

Effizient und erfolgreich – die Setra ComfortClass 500

Der S 511 HD ist ein Fahrzeug der Setra ComfortClass 500. Die Setra Baureihe vermittelt die bewährten klassischen Setra Elemente Innova­tion, Komfort, Wirtschaft­lichkeit und Sicherheit in einem neuen Stil. Die Setra ComfortClass 500 bewies bereits kurz nach der Markt­einführung in einem spektakulären Record Run höchste Energieeffizienz. In dieser vielbeachteten Vergleichs­fahrt kam das Testfahrzeug auf eine Kraftstoff­verbrauchs-Ersparnis von 8,2 Prozent gegenüber dem Euro 5-Vorgänger­modell. Im Frühjahr 2015 konnte bereits das 500ste Fahrzeug der Setra ComfortClass 500 in Deutschland ausgeliefert werden.

Der kompakte S6 macht den Anfang

Zwischen dem S 511 HD und der Vorstellung des allerersten Clubbusses liegen sechs Jahrzehnte. Mit 6700 mm Länge war der S 6 der Setra Baureihe 10 der kleinste Setra Bus, der jemals gebaut wurde – und der erste selbsttragenden Kompaktbus der Welt. Seine Premiere feierte der Bus im Jahr 1955 auf dem Genfer Automobilsalon. Vom S 6 wurden bis zum Jahr 1964 insgesamt 1172 Einheiten gefertigt und abgesetzt.1965 präsentierte Setra mit dem S 7 den Nachfolger des S 6. Der 7670 mm lange Bus hatte bereits die kantige Form der zwei Jahre später anlaufenden Setra Baureihe 100. Als Weiterentwicklung des S 7 ging 1968 der wendige S 80 der Bau­reihe 100 in Serie. Der 34-Sitzer hatte eine Gesamtlänge von 7690 mm. Die kürzeste Version der Baureihe 200 war der S 208 H. Der 7600 mm lange Bus wurde zwischen 1979 und 1983 insgesamt 494 Mal produziert. In die Ahnengalerie der Setra Clubbusse gehört auch der S 210 HD. Der 9340 mm lange Bus war nach der Einstellung des S 208 H im Jahr 1983 der erste Hochdecker unter den Kompaktbussen. Mit dem S 309 HD kam die Marke Setra im Jahr 1994 dem Kundenwunsch nach, auch in der Baureihe 300 einen Reisebus zu platzieren, der die Neun-Meter-Marke nicht überschritt. Zeitgleich beschritt man mit dem Fahr­zeug durch eine Mischbauweise aus Stahlgrundrahmen und Aluminium­aufbau neue Wege. Auch die kürzeste Variante der Setra TopClass 400, der 10 160 mm lange S 411 HD, war bei den Busunternehmen in ganz Europa im Segment der exklusiven Clubreisen eine feste Größe. Nach der umfang­reichen Modellpflege der Setra Reisebusse im Jahr 2008 standen seine kompakte Länge, ein Radstand von 3760 mm sowie 2215 mm Überhang vorne und 2960 mm hinten nach wie vor für ganz besondere Wendigkeit.

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen