Donnerstag , 25 April 2019
Start | News | MAN Diesel & Turbo liefert Kraftwerksmotoren
Bild: MAN
MAN Diesel & Turbo liefert Kraftwerksmotoren nach Bangladesch und Niger (Quelle: MAN)

MAN Diesel & Turbo liefert Kraftwerksmotoren

MAN Diesel & Turbo liefert Kraftwerksmotoren nach Bangladesch und Niger

Aufträge umfassen 16 MAN-Motoren

MAN Diesel & Turbo hat kürzlich zwei Aufträge für die Lieferung von Kraftwerksmotoren nach Asien und Afrika erhalten. Der Gesamtwert der beiden Lieferprojekte liegt bei rund 60 Millionen Euro.

Für die bangladeschische Maisha-Gruppe liefert MAN Diesel & Turbo zwölf 18V32/40-Motoren in die Landeshauptstadt Dhaka. Die Motoren kommen in einem 108 MW-Kraftwerk zum Einsatz, das zusätzliche Spitzenlastenergie für die Millionenmetropole zur Verfügung stellt. Das Kraftwerk wird 15 Jahre lang Strom an den staatlichen Energieversorger Bangladesh Power Development Board liefern. MAN wird die Motoren im Herbst 2014 ausliefern.

Mit 164 Millionen Einwohnern und einer Bevölkerungsdichte von über 1.000 Menschen pro Quadratkilometer ist Bangladesch das am dichtesten besiedelte Land der Welt. Die Infrastrukturentwicklung kann mit dem Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum nur schwer mithalten, die Stromversorgung ist auch in der Hauptstadt oft instabil. Das Kraftwerk in Dhaka wird daher einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Energieversorgung leisten.

Vom chinesischen EPC (Engineering, Procurement, Construction)-Anbieter Sinohydro hat MAN Diesel & Turbo den Auftrag zur Lieferung von vier 18V48/60TS-Motoren erhalten, die in einem neuen 80 MW-Kraftwerk in Niamey in der Republik Niger zum Einsatz kommen. Endkunde ist das Öl- und Energieministerium der Republik Niger, betrieben wird das Kraftwerk durch den staatlichen Energieversorger Société Nigérienne d’Electricité. Die Inbetriebnahme der Motoren ist für Anfang 2015 geplant.

Der MAN 18V48/60TS-Motor zählt zu den effizientesten und saubersten Motoren seiner Klasse. Er erfüllt beim Betrieb mit allen herkömmlichen Kraftstoffen die Emissionsvorgaben der Weltbank (World Bank 2008). Der Motor verfügt über das Prinzip der zweistufigen Turboaufladung, durch das höchste Effizienz, reduzierter Kraftstoffverbrauch und geringe Emissionen erreicht werden.

„Die beiden Aufträge sind wichtige Referenzen in zwei hochinteressanten Wachstumsmärkten“, sagt Dr. René Umlauft, CEO von MAN Diesel & Turbo und im Vorstand verantwortlich für die Kraftwerkssparte. „Der Energiebedarf in Südasien und auf dem afrikanischen Kontinent wird auch in den kommenden Jahren kräftig wachsen. Daran wollen wir als Ausrüster auch weiterhin teilhaben.“

(Quelle Bild & Text: MAN Corporate Communications)

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen