Samstag , 18 November 2017
Start | News | 120 Actros verstärken ungarische Logistikflotte
120 Actros verstärken ungarische Logistikflotte (Bild: Daimler)

120 Actros verstärken ungarische Logistikflotte

  • Übergabe der Lkw an das Unternehmen Waberer’s im Mercedes-Benz Werk Kecskemét
  • Ulrich Bastert: „Ich bin stolz, dass wir die Firma Waberer’s wieder von unseren Produkten überzeugen konnten und mit 120 neuen Actros die Flotte verstärken. Ich bin mir sicher, dass wir mit unseren leistungsstarken und effizienten Trucks zum Geschäftserfolg von Waberer‘s beitragen können.“

Stuttgart/Kecskemét (Daimler) – Großauftrag für Mercedes-Benz Lkw: das ungarische Logistikunternehmen Waberer’s International Zrt. hat 120 Mercedes-Benz Actros geordert. Die letzten Fahrzeuge des Auftrags wurden jetzt im Dezember im Mercedes-Benz Werk Kecskemét an den Kunden übergeben. Mit den Fahrzeugen erweitert der Spezialist für Komplettladungen im Fernverkehr seine Flotte und setzt künftig bei 120 seiner rund 3.300 Fahrzeuge auf zuverlässige Sattelzugmaschinen mit dem Stern. Die Actros alle sind mit umweltfreundlicher Euro VI-Technologie ausgestattet.

„Ich bin stolz, dass wir die Firma Waberer’s wieder von unseren Produkten überzeugen konnten und mit 120 neuen Actros die Flotte verstärken. Unser Ziel ist es, unseren Kunden für jeden Einsatz das passende Fahrzeug zu bieten und durch Qualität, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit zu überzeugen. Ich bin mir sicher, dass wir mit unseren leistungsstarken und effizienten Trucks zum weiteren Geschäftserfolg von Waberer‘s beitragen können, “ so Ulrich Bastert, Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Lkw, anlässlich der Übergabe.

Insbesondere die Ausstattung der Mercedes-Benz Actros überzeugten György Wáberer, Geschäftsführer der Waberer’s International Zrt: „Unsere Lkw transportieren Waren über sehr große Distanzen. Diese Touren erfordern eine hohe Konzentration und disziplinierte Arbeitsweise unserer rund 4.200 Fahrer. Dazu bieten wir die bestmöglichen Arbeitsbedingungen und haben unter anderem die Hälfte der bestellten Fahrzeuge mit einem komfortablen und geräumigen Gigaspace-Fahrerhaus ausgestattet.“

Der Mercedes-Benz Actros ist Vorreiter für höchste Wirtschaftlichkeit und Sicherheit sowie Vielseitigkeit. Er war zudem der erste Lkw mit Euro VI. Ob Vergleichsfahrt Record Run oder Rückmeldungen von Kunden aus ganz Europa, die Tendenz ist eindeutig: Der Actros Euro VI reduziert den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu Euro V um bis zu fünf Prozent. Hinzu kommen signifikante Verbesserungen beim Verbrauch von AdBlue. In Europa ist  Mercedes-Benz Lkw  mit 23 Prozent Marktführer bei schweren und mittelschweren Lkw (YTD 10/2014). Die Spitzenposition hält der Erfolgsmodell Actros auch im hart umkämpften Teilsegment der schweren Sattelzugmaschinen.

Kommentare

Kommentare

15 Kommentare

  1. Waberer will in Deutschland eine Firma aufkaufen…. ist mir zu Ohren gekommen.

  2. Kann sich ne Firma ja auch leisten die Ihre Fahrer unter 500 Euro entlohnt. Ich wünsche es wirklich Keinen aber hoffentlich fährt mal Einer von denen Einen von den Aufsichtsräten oder der Polizei zusammen. Das kann ja wohl nicht sein das bei 5 Fahrern in einer Firma die Führerscheine kontrolliert werden und 5 mal die gleiche Führerscheinnummer vorhanden ist . Das richt doch förmlich nach May Toys oder nicht liebe Polizei und ohne es zu übertreiben 60 Prozent von Denen hat den Führerschein gekauft und ne Fahrschule nur mal von außen gesehen. Ach und anfangs meinte ich das Nettoeinkommen .

  3. Die sehen im Graben auch nicht besser aus als die anderen.

  4. Mal schauen wann die ersten Actros hier bei F-book stehen die Fahrer haben es ja nicht so mit dem fahren

  5. Und wieder 120 LKWs die die unerfahrenen Fahrer zu Schrott fahren können . Warten wir auf den großen Knall .

  6. und die werden mit 240 „Billigfahren“ besetzt….klasse…!!!

  7. Kann auch sein das die 100 Stück im Teileversorgerverkehr fahren. Quasi schonmal ranschaffen was sie anderen verbröseln.

  8. ….die inne Werkstatt können schonmal anbauteile bestellen…

  9. Der hat doch erst auf der Lkw Messe in Hannover 300 DAF gekauft naja 100 Autos brauchen die ja schon als Reserve weil die Diesel Knechte alles breit Fahren

  10. …ich bleibe bei meiner meinung: eines tages macht es „bumm“ und der ganze laden is pleite! wie bei ricö, wartet ab…

  11. DAF wurden diese Woche auch jede Menge abgeholt. …kamen mir zwischen eindhoven und Venlo entgegen. …2 Tage später kamen die dann mit neue Trailer Kolonnen weiße die A61 runter rtg Süden. …

  12. … Und wieder 120 mehr auf Deutschlands Straßen die für Dumpingpreise und Dumpinglöhnen die deutschen Transporteure ausbooten ….

  13. Perlen vor die Säue werfen,lautet meine ich,ein Sprichwort….

  14. Na dann mal los! Ich habe von denen seit dem Eingang meiner Bewerbung nichts mehr gehört! Naja ! Wahrscheinlich falsch Nationalität!

Schreibe einen Kommentar

banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen